Abwasser - Kläranlagen

Abwasserreinigung

Zur Reinigung der anfallenden Abwässer betreibt die Stadt Aalen fünf Kläranlagen. Darüber hinaus ist die Stadt mit rund 80% an der Kläranlage des Abwasserzweckverbandes Niederalfingen beteiligt, in dessen Kläranlage die Abwässer von Wasseralfingen, Hofen und Fachsenfeld gemeinsam mit denen von Hüttlingen behandelt werden


Kläranlagen in Aalen

Aalen-Hasennest (80.000 Einwohner)

  • Mechanisch-biologisch mit Stickstoffelimination
  • Schlammfaulung mesophil-anaerob
  • Ausbau der Anlage von 1990-1996

Dewangen (5.400 Einwohner)

  • Mechanisch-biologisch mit Stickstoffelimination
  • Schlammabfuhr zur Kläranlage Hasennest
  • Erweiterung der Anlage 1996-1997

Ebnat (3.500 Einwohner)

  • Mechanisch-biologische Abwasserreinigung
  • Schlammabfuhr zur Kläranlage Hasennest

Unterkochen (33.000 Einwohner)

  • Mechanisch-biologisch mit vorgeschalteter chemischer Fällung zur getrennten
  • Vorbehandlung des Industriewassers
  • Schlammentwässerung ohne Faulung

Waldhausen 

  • Die überlastete mechanisch-biologische Kläranlage wird nur noch zur Vorreinigung betrieben. Das vorgereinigte Abwasser wird seit 1993 nach Unterkochen gepumpt und auf der dortigen Kläranlage behandelt.

Zweckverband Niederalfingen (43.000 Einwohner)

  • Mechanisch-biologisch mit chemischer Phosphatfällung 
  • Schlammfaulung mesophil-anaerob - Erweiterung der Anlage von 1998 - 2001:
  • Vergrößerung der Kläranlagenkapazität von bisher 37.000 auf 43.000 Einwohnerwerten 
    Aufstockung der bestehenden Biologie